Psychische Gesundheit vor und nach Transplantation

Online-Veranstaltung der RG Niedersachsen

von Luisa Huwe

Am 19.03.22 haben wir im Rahmen unseres vierteljährlich stattfindenden Regionalgruppentreffens das Thema „Psychische Gesundheit vor und nach Transplantation“ in den Mittelpunkt gestellt. Als Referentin durften wir Frau Dr. Tigges-Limmer, Diplom-Psychologin des Herz- und Diabeteszentrums Bad Oeynhausen, begrüßen.

In einem lebendigen und interessanten Vortrag hat Frau Dr. Tigges-Limmer den 22 Teilnehmenden zunächst einen Einblick in die psychischen Herausforderungen vor und nach Transplantation gegeben und die Diagnosen Depression und Angststörung in der Transplantationsmedizin vorgestellt.
Anschließend wurden die psychischen Belastungen in Bezug auf die Corona-Pandemie thematisiert, die v.a. für Transplantierte als Risikopatient*innen sehr groß sind.

Besonders in Erinnerung geblieben ist den Teilnehmenden eine Strategie der Angstbewältigung: der „Handanker“. Diese dient der persönlichen Angstbewältigung und Ressourcenaktivierung. Ursprünglich wurde die Strategie für Patient*innen entwickelt, denen ein herzchirurgischer Eingriff bevorsteht. Sie lässt sich aber auch sehr gut auf andere Situationen übertragen, die mit Angstgefühlen einhergehen.
Der Vortrag von Frau Dr. Tigges-Limmer wurde aufgezeichnet.

 

Hier können Sie sich die Aufzeichnung des Vortrags anschauen.

Download

Menü