Multimediale Ausstellung mit dem Titel „WIEDERLEBEN“

vom 26. April. 2022 bis 26.Juni. 2022 im Uniklinikum Gießen, Klinikstr. 33, Ebene 0

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums von transplantiert e.V., Berlin, entstand die multimediale Ausstellung mit dem Titel „WIEDERLEBEN“. Sie zeigt die Bedeutung der Organtransplantation für die betroffenen Menschen. Es wurden insgesamt elf Organtransplantierte mit der Kamera portraitiert und interviewt. So entstanden elf Fotoportraits und Videos über die persönliche Bedeutung der Organspende und der Transplantation für die Betroffenen.

Die Ausstellung WIEDERLEBEN besteht aus zwei Teilen: Die Portraits und die individuellen Erfahrungsberichte werden vom 26. April. 2022 bis 26.Juni. 2022 im Uniklinikum Gießen, Klinikstr. 33, Ebene 0, Große Magistrale zu sehen sein. Parallel findet man die Ausstellung online unter www.wiederleben-ausstellung.de. Hier werden zusätzlich zu den Bildern und Texten sehr persönliche Video-Interviews der Fotografierten gezeigt. Mit der Fokussierung auf die persönlichen Erfahrungen von Menschen, deren Leben durch eine Organspende gerettet wurde, erhoffen sich die Initiatior:innen einen positiven Einfluss auf die Organspende-Bereitschaft.

Prof. Dr. Andreas Böning, Ärztlicher Direktor des UKGM Gießen: „Mit der Ausstellung und den Geschichten der Transplantierten möchten wir zeigen, dass Organspende Menschen das Leben rettet! Jeder von uns kann durch einen Schicksalsschlag möglicher Spender oder Empfänger werden. Von daher unser Wunsch und Appell: Treffen Sie eine persönliche Entscheidung zur Thematik Organspende.“

Dank der großzügigen Unterstützung der IKK Südwest Krankenkasse wird die Ausstellung eine mobile Erweiterung bekommen: In einem Gießener Stadtbus werden Elemente der Ausstellung und weitere Infos zur Organspende die Aufmerksamkeit auf das Weiterleben durch Organspende lenken. „Unser Ziel ist es, die Thematik Organspende aus der Klinik in den öffentlichen Raum zu bringen, und damit zum Nachdenken und Handeln anzuregen.“, so Sabine Moos, die Transplantationsbeauftragte am Uniklinikum Gießen.

Zur Vernissage laden wir Sie am 26. April 2022 um 17 Uhr ins Uniklinikum Gießen, Klinikstr. 33 herzlich ein. Prof. Dr. Andres Böning, Ärztlicher Direktor des UKGM Gießen, und Ute Opper, Vorsitzende des transplantiert e.V., Berlin, werden die Begrüßung übernehmen, zur Einführung werden Betroffene zu Wort kommen.

Menü