Schweineherz oder 3D-Druck

Wo liegt die Zukunft der Transplantationsmedizin

Anfang Januar haben Mediziner in Baltimore einem schwerkranken Patienten ein Herz eines genveränderten Schweins erfolgreich transplantiert. Bietet diese bahnbrechende Xenotransplantation Anlass zur Hoffnung in der Knappheit an Organtransplantaten? Wie sieht es mit alternativen Lösungen, bspw. der Technik des Bio-Printing aus Stammzellen aus? Die Herausforderungen und Möglichkeiten in die Zukunft der Transplantationsmedizin wollen wir gerne unter wissenschaftlichen, medizinischen, ethischen und ökonomischen Blickwinkeln mit unseren Gästen im Studio im WERK1 gemeinsam diskutieren.

Folge #6 des FORUM Science & Health – live aus dem WERK1
am Freitag, den 11. März 2022, von 12:00 bis 13:00 Uhr im Livestream

Moderation: Jeanne Turczynski, Wissenschaftsredakteurin beim Bayerischen Rundfunk

Ihre Gäste im Studio werden sein:

  • Prof. Dr. Karl-Ludwig Laugwitz, Direktor, Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I, Klinikum rechts der Isar
  • Prof. Dr. mult. Eckhard Nagel, Direktor am Institut IMG, Universität Bayreuth
  • Dr. Rainer Strohmenger, Managing Partner, wellingtonpartners
  • Prof. Eckhard Wolf, Leiter des SFB Xenotransplantation, Genzentrum LMU

Weitere Informationen und kostenfreie Anmeldung:
www.forum-science-health.org/livetalk.html

Menü