Sehr geehrte Abgeordnete des Deutschen Bundestages,

im Vorfeld der geplanten Orientierungsdebatte zu einer Impfpflicht gegen COVID-19 möchten wir Sie mit unseren Erfahrungen und Einschätzungen der Coronavirus-Pandemie aus Sicht unseres Selbsthilfeverbandes vertraut machen.
Wir sind davon überzeugt, dass die Erfahrungen unserer Mitglieder mindestens in großen Teilen auch von Betroffenen mit anderen chronischen Erkrankungen und Behinderungen übereinstimmen.

VORBEMERKUNGEN
Als gemeinnütziger Selbsthilfeverband engagieren wir uns seit mehr als 35 Jahren für Patient:innen vor und nach Organtransplantation und ihre Angehörigen. In unserem Verband sind Betroffene aller Altersgruppen und aller Arten von Organtransplantationen Mitglied.
Die Coronavirus-Pandemie hat auch unsere Mitglieder schwer getroffen und belastet sie in vielfacher Hinsicht auch weiterhin: Wir wissen von Todesfällen aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2, von Betroffenen mit Long-Covid nach der Infektion, schweren psychischen Belastungen aufgrund von sozialem Rückzug bzw. Isolation aus Angst vor einer Infektion mit schwerem Verlauf. Auch finanzielle Belastungen durch die Pandemie sind uns aus dem Mitgliederkreis bekannt. Ebenso sind und waren Mitglieder von Absagen bzw. …

Die ganze Stellungsnahme können Sie sich per PDF Downloaden

Menü