09.07.2018

Die BDO-Regionalgruppe Mittelhessen (Gießen-Bad Nauheim) berichtet: der "Babbeltreff"

Heute wollen wir unseren „Babbeltreff“ (babbeln=reden, sprechen) vorstellen. Immer wieder liest man in den Berichten über die Arzt-Patienten-TX-Stammtische der Regionalgruppe Mittelhessen (Gießen-Bad Nauheim) am Ende des Textes etwas über den Abschluss des Nachmittages, der als „Babbeltreff“ in der Klinikcafeteria stattfindet.

Worum handelt es sich da?

Der Arzt-Patienten-TX-Stammtisch wurde vor 11 Jahren im UKGM-Standort Gießen erstmals von Ingrid und Rüdiger Volke ins Leben gerufen. Die Idee war, Patienten sowohl vor, als auch nach einer Transplantation, durch kompetente Referenten über für sie relevante Themen, wie z.B. Hygiene, Vorsorgeuntersuchungen, Begleiterkrankungen nach TX usw. zu informieren. Aber auch das Thema Austausch zwischen den Patienten war immer ein wichtiger Punkt.

Deshalb hat sich neben den Vorträgen auch der „Babbeltreff“ etabliert. Dabei sitzt man gemütlich und zwanglos zusammen in der Cafeteria und tauscht sich aus.

Hierbei können alle voneinander lernen und profitieren, denn es können alle Interessierten teilnehmen. So findet man Patienten, die noch nicht auf der Warteliste stehen, aber denen einen Transplantation bevorsteht, dann jene, die bereits warten, aber auch Neu-und Langzeittransplantierte, die Fragen, Ängste und Sorgen von Patienten, denen dieser Schritt noch bevorsteht, aus ihrer Sicht begegnen können.

Auch für Angehörige und Patienten

Angehörige von Patienten kommen bei den Treffen aber auch nicht zu kurz. Im Austausch mit anderen Angehörigen und Patienten können sie eventuelle Unsicherheiten, Bedenken und Fragen klären und sich bei den Vorträgen Wissen aneignen.

Der Arzt-Patienten-TX-Stammtisch und der „Babbeltreff“ haben aber nicht nur eine informierende und unterstützende Funktion, sondern führen auch dazu, dass Kontakte darüber hinaus bestehen und sich viele Patienten der Uniklinik Gießen kennen und daraus im Laufe der Zeit ein „Wir-Gefühl“ entstanden ist.

Ärzte empfehlen Teilnahme

Auch die Ärzte der Transplantationsambulanz der Uniklinik Gießen empfehlen Patienten, die auf die Warteliste möchten oder bereits darauf stehen, an den Stammtischen und am abschließenden Austausch teilzunehmen, da sie wissen, wieviel diese von der Erfahrung bereits Transplantierter mitnehmen können.

Der nächste Arzt-Patienten-TX-Stammtisch findet am 11. September um 16 Uhr mit dem Thema „Transplantation-vom Spender zum Empfänger“ statt. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

 

Andrea Dorzweiler

Kontakt

BDO e. V.,
Bundesverband der Organtransplantierten

Hausanschrift: Marktstr. 4, 31167 Bockenem

Postanschrift: Postfach 0207, 31164 Bockenem
Tel. (05067) 24 91 010, Fax (05067) 24 91 011

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Mo:      10:00 - 14:00 Uhr

Di:       10:00 - 12:30 Uhr

Mi, Do: 10:00 -14:00 Uhr

oder per E-Mail: info@remove-this.bdo-ev.de

UNSER SPENDENKONTO

Bundesverband der Organtransplantierten e.V.

Bank für Sozialwirtschaft Köln, filiale Essen

IBAN  DE87 3702 0500 0007 2110 01

BIC    BFSWDE33XXX