25.09.2018

Das neu veröffentlichte E-Magazin des Tagesspiegels beschäftigt sich intensiv mit dem Thema der Organspende.

Hierbei setzten sich die Autoren – Fachleute und Betroffene – mit diversen Fragen zum Thema intensiv auseinander.

Warum haben viele Menschen Angst vor der Organspende?

Was empfinden Patienten, die auf ein lebensrettendes Spenderorgan warten?

Wo liegen die Ursachen für die zurückgehende Spendenbereitschaft?

Und ist es die beste Lösung, dass alle Menschen als potentielle Organspender gelten, es sei denn, sie widersprechen?

 

In Zusammenarbeit mit dem Marburger Bund ist so ein umfangreiches E-Magazin entstanden, welches auf verschieden Ebenen die Dringlichkeit des Themas vermittelt.

 

Die Zahl der Organspenden geht in Deutschland seit Jahren dramatisch zurück. Ein Grund mehr, eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema anzustreben. Aus diesem Grund ist das E-Magazin auch kostenlos für jeden Interessenten abrufbar. Wir freuen uns, wenn auch Sie sich an der Verbreitung beteiligen. Geteilt werden kann der Link des E-Magazins via E-Mail-Verteiler, Newsletter, im Intranet oder auch über Social-Media-Kanäle. 

 

Wir freuen uns, wenn Sie das E-Magazin innerhalb Ihrer Organisation bekannt machen und so mit uns zusammen mehr Menschen von einem „Ja“, zur Organspende überzeugen.

 

Schauen Sie doch einfach mal rein:

Tagesspiegel.de/organspende

Kontakt

BDO e. V.,
Bundesverband der Organtransplantierten

Hausanschrift: Marktstr. 4, 31167 Bockenem

Postanschrift: Postfach 0207, 31164 Bockenem
Tel. (05067) 24 91 010, Fax (05067) 24 91 011

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Mo:      10:00 - 14:00 Uhr

Di:       10:00 - 12:30 Uhr

Mi, Do: 10:00 -14:00 Uhr

oder per E-Mail: info@remove-this.bdo-ev.de

UNSER SPENDENKONTO

Bundesverband der Organtransplantierten e.V.

Volksbank Seesen

IBAN  DE08 2789 3760 2061 5795 02

BIC    GENODEF1SES

 

ACHTUNG NEUES SPENDENKONTO AB 06.11.2018!!