05.03.2016

BDO Stand beim Patiententag Nierenlebendspende in der Uniklinik Köln

Kurt Ender und Claudia Krogul am BDO Stand

Kurt Ender der RG Dortmund und Claudia Krogul RG Münsterland, vertraten am Samstag, 05.03.16 Hubert Neuhoff der RG Köln / Bonn / Aachen beim Patiententag Nierenlebendspende in der Uniklinik Köln.

Gemeinsam machten wir uns auf den Weg nach Köln und waren schon gegen 7:30 Uhr vor Ort angekommen. Wir waren die ersten da und konnten uns  einen Tisch aussuchen. Dann fingen wir  an die Roll Ups aufzustellen und den Tisch mit Infomaterial vom BDO zu belegen. Wenig später kam dann auch die Organisatorin dazu. Sie freute sich, das wir schon da waren. Auch sie baute schnell ihren Stand auf und so langsam kamen die ersten Besucher, die zur Veranstaltung kamen.

Die Besucher trugen sich in eine Liste ein, um später nachzuhalten, wieviele Personen da waren. Mit den ersten Besuchern hatten wir auch gleich die ersten Gespräche und die Augen an unserem Stand. Zunächst waren, einige noch etwas zurückhaltend, was sich aber später änderte.

Um 9:00 Uhr fing die Veranstaltung mit einer Begrüßung an. Anschließend gab es einen Vortrag über die Vorbereitung zur Nierenlebenspende von Dr. Wolfgang Arns, Leitender Nephrologe Städtische Kliniken Köln Merheim.

Um 9:35 Uhr ging es weiter mit, Nierenlebendspende, Operation und Ergebnisse. Dabei wurden Bilder einer Nierenlebensspenden Operation auch gezeigt. Die nicht jeder Besucher sich gut anschauen konnte. Eine wollten es einfach nicht sehen und verließen den Hörsaal. Der Vortrag wurde von Prof. Dr. Dirk Stippel, Leiter Transplantationschirurgie Uniklink Köln. Es gab eine Menge Fragen der Besucher, so das sich die Pause um 15 Minuten verspätete.

In der Pause hatten wir alle Besucher an unserem Stand. Die Flyer, Organspendeausweise, Broschüren, Zeitschrift Tx aktuell gingen weg wie Nix. Wir legten ständig nach. Auch haben wir heute noch mal 30 Tageskalender "366 Tage Leben" Organspende - es ist ihre Entscheidung, von der BZgA verteilt.

Es gab anfragen über Mitgliedschaften, sowie Anfragen zu Regionalgruppen.

Für die Regionalgruppe verteilten wir den Flyer der RG Köln / Bonn / Aachen, ebenso ein Zettel mit dem nächsten Treffen der RG Köln / Bonn / Aachen.

In der Pause gab es zudem noch Kaffee und andere Getränke sowie halbe Brötchen mit Aufschnitt und Käse drauf. Die waren übrigens sehr lecker.

Um 11 Uhr ging die Veranstaltung im Hörsaal weiter. Nun ging es um "den Aufenthalt in der Klinik aus pflegerischer Sicht. Das von Sr. Lara Marks, Transplantationspflege Uniklinik Köln vorgetragen wurde. Sie ist mit sehr viel Herzblut dabei. Einfach toll.

Danach durften Spender / Empfängerpaare aus klön ihre Erfahrungen berichten, zudem gab es die Vorstellung PIZ.

Zum Schluss ging es um die "Nachsorge nach Lebendspende" die Dr. Roman Müller, Nephrologe Uniklinik Köln eindruckswoll erzählt.

Bevor die Besucher nun die Veranstaltung verlassen konnten, durften sie noch ihre Fragen an alle Referenten loswerden.

Um 13 Uhr kamen die Besucher aus dem Hörsaal wieder raus und kamen erneut zu uns an den Stand. Auch jetzt nahmen sich viele noch Infomaterial mit. Selbst die Stationsschwerster der Nierentransplantations Station, nahm noch einiges an Infobroschüren mit um ihren Patienten auch auf den BDO aufmerksam zu machen.

Kontakt

BDO e.V.,
Bundesverband der Organtransplantierten e.V.

Hausanschrift: Marktstr. 4, 31167 Bockenem

Postanschrift: Postfach 0207, 31164 Bockenem
Tel. (05067) 24 91 010

Fax (05067) 24 91 011

NEUE ÖFFNUNGSZEITEN!

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Mo - Do      09:00 - 13:00 Uhr

Sie erreichen unsere Mitarbeiterinnen an folgenden Tagen:

Nina Maric:                          Dienstag & Mittwoch

Regina Klapproth:               Montag & Dienstag 

Anja Brylski:                        Mittwoch & Donnerstag

Per E-Mail: info@bdo-ev.de

Ansprechpartner für Öffentlichkeits- und Pressearbeit
Photo of Burkhard  Tapp Burkhard Tapp
Neudorfstr. 2a, 79361 Sasbach am Kaiserstuhl
Tel. (07642) 9 27 93 17
Fax (07642) 9 27 93 18
Mobil  (0175) 16 35 777
BDO Spendenkonto

BDO SPENDENKONTO

Bundesverband der Organtransplantierten e.V.

Volksbank Seesen

IBAN  DE08 2789 3760 2061 5795 02

BIC    GENODEF1SES

 

Beitragskonto:

IBAN:   DE78 2789 3760 2061 5795 03

BIC:     GENODEF1SES