15.08.2017

Warnung vor gefälschten Medikamenten

Zwei Fälle von Medikamentenfälschung veranlassen das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) dazu, bundesweite Warnungen herauszugeben. Nach aktuellen Erkenntnissen kommen die Fälschungen aus den Niederlanden bzw. Bulgarien/Rumänien.

Patientinnen und Patienten sowie Apotheken werden gebeten zu überprüfen, ob sie über solche gefälschten Arzneimittel mit dem Aufdruck Sovaldi 400 mg, Velcade 3,5 mg Pulver oder Xeplion 150 mg Depot-Injektionssuspension verfügen. Patientinnen und Patienten sollten sich in diesem Fall an ihren Arzt oder ihre Apotheke wenden. Weitere Informationen gibt es auf www.bfarm.de

 

 

So erkennen Sie die gefälschten Medikamente:

 

Fälschung des Arzneimittels Sovaldi® 400 mg Filmtabletten (Charge VVDXD):

 

Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung bittet um Beachtung der Pressemitteilung des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM):

http://www.bfarm.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2017/pm11-2017.html

Das BfArM informiert über eine Fälschung des Arzneimittels Sovaldi® 400 mg Filmtabletten der Firma Gilead, die auf den deutschen Markt gelangt ist. Sovaldi® wird bei Erwachsenen zur Behandlung der chronischen Hepatitis C (CH) angewendet.

Die gefälschten Tabletten sind nicht wie üblich gelb, sondern weiß. Die Packungen tragen die Chargenbezeichnung VVDXD (Verfalldatum 01/2019).

Patientinnen und Patienten, die das Arzneimittel einnehmen, werden gebeten, ihre Packung daraufhin zu prüfen und bei Feststellung, dass es sich um weiße Tabletten handelt, sich an ihren behandelnden Arzt oder ihren Apotheker zu wenden.

 

Fälschungen des Arzneimittels VELCADE® 3,5 mg Pulver zur Herstellung einer Injektionslösung und des Arzneimittels Xeplion® 150 mg Depot-Injektionssuspension:

 

Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung bittet um Beachtung der Pressemitteilungen des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM):

http://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Pharmakovigilanz/DE/RI/2017/RI-velcade.html

http://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Pharmakovigilanz/DE/RI/2017/RI-xeplion.html

Das BfArM informiert über entdeckte Fälschungen des Arzneimittels VELCADE® 3,5 mg Pulver zur Herstellung einer Injektionslösung der Firma Janssen-Cilag International NV, Belgien, und des Arzneimittels Xeplion® 150 mg Depot-Injektionssuspension der Firma Janssen-Cilag. Das Arzneimittel VELCADE® wird zur Behandlung des multiplen Myeloms angewendet.

Das Arzneimittel Xeplion® wird als Antipsychotikum zur Behandlung der Schizophrenie angewendet.

Die Fälschungen sind in bulgarisch-rumänischer Aufmachung.

Großhändler, Apotheker und Ärzte werden gebeten, die betreffenden Arzneimittel zu prüfen und Verdachtsfälle dem BfArM und den zuständigen Landesbehörden zu melden.

 

Die Untersuchungen sind noch nicht abgeschlossen, daher wird um weitere Beachtung der Pressemitteilungen des BfArM gebeten.

Kontakt

BDO e. V.,
Bundesverband der Organtransplantierten

Hausanschrift: Marktstr. 4, 31167 Bockenem

Postanschrift: Postfach 0207, 31164 Bockenem
Tel. (05067) 24 91 010, Fax (05067) 24 91 011

Neue Öffnungszeiten bis Ende Feb. 2018

Mo 15:00 - 18:00 Uhr

Di 10:00 - 12:30 Uhr

Mi, Do 10:00 -18:00 Uhr


oder per E-Mail: info@remove-this.bdo-ev.de

Unterstützen Sie uns

UNSER SPENDENKONTO

Bundesverband der Organtransplantierten e.V.

Bank für Sozialwirtschaft Köln, filiale Essen

IBAN  DE87 3702 0500 0007 2110 01

BIC    BFSWDE33XXX

Unterstützt den BDO e.V. mit euren Online-Einkäufen - ohne mehr zu zahlen!

So entsteht automatisch eine Spende für den BDO e.V., die euch keinen Cent kostet. Fügt den Link am besten gleich zu euren Favoriten hinzu. Vielen Dank!

https://www.boost-project.com/de/shops?charity_id=4207&tag=blbspt

Bitte Unterstützen Sie uns!

Wir vom BDO helfen gerne, aber unsere finanziellen Mittel sind begrenzt und wir sind auf  Eure  Hilfe angewiesen.

Der BDO hilft Menschen vor, während und nach einer lebensrettenden Organtransplantation. Diesen Dienst üben wir, als Gemeinnützige Organisation, seit 30 Jahren aus und wollen das auch in Zukunft tun.

Unser Engagement umfaßt Begegnung, Beratung, Betreuung, Information, Kooperation und Organisation.

Wir möchten unser Angebot erweitern und einen Angehörigen-Kreis einrichten. Wo sich Angehörige treffen können um sich auszutauschen. Transplantation betrifft nicht nur die, die erkrankt sind. Auch das Leben von Partnern und Kindern, von Verwandten und engen Freunden verändert sich. Mit der Situation umzugehen, ist für alle Beteiligten nicht leicht.

Bitte helft Uns damit wir helfen können.

Diese Aktion läuft 44 Tage, in der Sie uns durch eine Spende Unterstützen können. Einfach auf den Link klicken!

https://www.leetchi.com/c/organisationen-von-bundesverband-der-organtransplantierten-e-v

Abbildung: BDO-Aufkleber mit Slogan "Warum Organe auf Wolken betten?"

BDO-Aufkleber:

„Warum Organe auf Wolken betten....“
Die Aufkleber können beim BDO bezogen werden.
>> Kontakt