18.07.2017

Ausgezeichnetes Engagement für die Organspende

Bayerns Gesundheitsministerin Huml dankt Kliniken
Ehrenpreis für den Bayerischen Fußball-Verband

Die Klinikum Bayreuth GmbH, das Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München und das RoMed Klinikum Rosenheim erhalten in diesem Jahr den Bayerischen Organspendepreis. Die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml überreichte am Montag in München die Auszeichnungen gemeinsam mit Dr. med. Dipl.-Biol. Thomas Breidenbach, Geschäftsführender Arzt der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO). Außerdem erhielt der Bayerische Fußball-Verband den Bayerischen Ehrenpreis zur Förderung der Organspende.

 

Die Auszeichnungen fanden im Rahmen der 17. Jahrestagung der bayerischen Transplantationsbeauftragten in der Residenz München statt. Ministerin Huml hob hervor, dass der persönliche Einsatz der Transplantationsbeauftragten in den Kliniken entscheidend sei, damit Organspenden realisiert werden können. Damit die Transplantationsbeauftragten in ihrem arbeitsreichen Alltag genügend Freiraum für dieses Engagement haben, hat Bayern zu Jahresbeginn eine konkrete Freistellung für Transplantationsbeauftragte gesetzlich festgelegt.

 

Die Ministerin rief auch die Bevölkerung dazu auf, sich mit dem Thema Organspende auseinanderzusetzen: „Allein in Bayern warten derzeit rund 1500 Menschen auf ein Spenderorgan. Deshalb ist es sehr wichtig, dass sich mehr Menschen mit dem Thema Organspende beschäftigen. Wer eine klare Entscheidung trifft und in einem Organspendeausweis dokumentiert, entlastet seine Angehörigen in sehr schweren Stunden.“

 

Dr. med. Dipl.-Biol. Thomas Breidenbach sagte: „Wir danken den Transplantationsbeauftragten und allen beteiligten Mitarbeitern in den Kliniken für die Kooperation und den Einsatz für die Organspende.“ Er ergänzte: „Die Koordinatoren der DSO stehen den Krankenhäusern rund um die Uhr für Fragen und als Unterstützung im Organspendeprozess zur Verfügung.“

 

Die DSO ist die Koordinierungsstelle für die postmortale Organspende gemäß Transplantationsgesetz und bietet den rund 1.300 Entnahmekrankenhäusern in Deutschland umfassende Serviceangebote bei allen Abläufen der Organspende an. In der Region Bayern betreuen die Koordinatoren der DSO 199 Kliniken.

 

Kriterien für die Vergabe des Bayerischen Organspendepreises durch den Fachbeirat der DSO sind nicht die Anzahl an Organspenden, sondern das Engagement für die Organspende. Das heißt z.B. die Unterstützung der Transplantationsbeauftragten durch die Klinikleitungen, die Fortbildung des Klinikpersonals sowie die Erarbeitung von Leitlinien und Verfahrensschritten für den Fall einer Organspende. Der Fachbeirat der Region Bayern setzt sich zusammen aus Vertretern der bayerischen Transplantationszentren, der Landesärztekammer, der gesetzlichen Krankenversicherer und der Krankenhäuser der Region sowie des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

 

Derzeit warten in Bayern rund 1500 Menschen auf ein neues Organ. Im Jahr 2016 haben 121 Menschen im Freistaat ihre Organe nach ihrem Tod gespendet. In den ersten sechs Monaten 2017 gab es 69 Organspender in Bayern - das sind neun mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

 

Verleihung des Bayerischen Ehrenpreises zur Förderung der Organspende

Der Bayerische Fußball-Verband macht sich dafür stark, das Thema Organspende ins Bewusstsein der Menschen zu rücken. 568 Amateurvereine haben an einem Aktions-Spieltag 100.000 Organspendeausweise verteilt. Dafür erhielt der Verband heute den Bayerischen Ehrenpreis zur Förderung der Organspende.

Kontakt

BDO e. V.,
Bundesverband der Organtransplantierten

Hausanschrift: Marktstr. 4, 31167 Bockenem

Postanschrift: Postfach 0207, 31164 Bockenem
Tel. (05067) 24 91 010, Fax (05067) 24 91 011
Mo + Do 10:00 - 14:00 Uhr, Di + Mi 10:00 - 12:30 Uhr
oder per E-Mail: info@remove-this.bdo-ev.de

Unterstützen Sie uns

UNSER SPENDENKONTO

Bundesverband der Organtransplantierten e.V.

Bank für Sozialwirtschaft Köln, filiale Essen

IBAN  DE87 3702 0500 0007 2110 01

BIC    BFSWDE33XXX

Unterstützt den BDO e.V. mit euren Online-Einkäufen - ohne mehr zu zahlen!

So entsteht automatisch eine Spende für den BDO e.V., die euch keinen Cent kostet. Fügt den Link am besten gleich zu euren Favoriten hinzu. Vielen Dank!

https://www.boost-project.com/de/shops?charity_id=4207&tag=blbspt

Bitte Unterstützen Sie uns!

Wir vom BDO helfen gerne, aber unsere finanziellen Mittel sind begrenzt und wir sind auf  Eure  Hilfe angewiesen.

Der BDO hilft Menschen vor, während und nach einer lebensrettenden Organtransplantation. Diesen Dienst üben wir, als Gemeinnützige Organisation, seit 30 Jahren aus und wollen das auch in Zukunft tun.

Unser Engagement umfaßt Begegnung, Beratung, Betreuung, Information, Kooperation und Organisation.

Wir möchten unser Angebot erweitern und einen Angehörigen-Kreis einrichten. Wo sich Angehörige treffen können um sich auszutauschen. Transplantation betrifft nicht nur die, die erkrankt sind. Auch das Leben von Partnern und Kindern, von Verwandten und engen Freunden verändert sich. Mit der Situation umzugehen, ist für alle Beteiligten nicht leicht.

Bitte helft Uns damit wir helfen können.

Diese Aktion läuft 44 Tage, in der Sie uns durch eine Spende Unterstützen können. Einfach auf den Link klicken!

https://www.leetchi.com/c/organisationen-von-bundesverband-der-organtransplantierten-e-v

Abbildung: BDO-Aufkleber mit Slogan "Warum Organe auf Wolken betten?"

BDO-Aufkleber:

„Warum Organe auf Wolken betten....“
Die Aufkleber können beim BDO bezogen werden.
>> Kontakt