Regionalgruppe Würzburg und Umland

Regionalgruppe Würzburg und Umland

Dorothea Eirich, Karlstadt, geb. 1956 in Lohr am Main, verheiratet mit Konrad Eirich, Herztransplantation April 2011, drei erwachsene Kinder, zwei Enkelkinder.
Beruf: Kinderkrankenschwester.

Die ersten Berufsjahre war ich auf einer Frühgeburtenstation tätig, später bei der Geburtshilfe in Karlstadt und Lohr am Main. Nach beruflichen Pausen, zur Kindererziehung der Kinder und Betreuung, bzw. Pflege der Schwiegereltern, arbeite ich seit über zehn Jahren wieder in der ambulanten Pflege.

In meiner Freizeit verreise ich geren, pflege den Kontakt zu Freunden in ganz Deutschland, lese sehr viel, bin Mitglied in einem Chor.

Durch die Initiative der Klinik und Poliklinik für Thorax-, Herz- und Thorakale Gefäßchirurgie der Universitätsklinik Würzburg (Prof. Dr. med Rainer Leyh und Prof. Dr. med Ivan Aleksic) wurde der Wunsch laut, eine Regionalgruppe Würzburg und Umland zu gründen.

Bei einem Treffen Anfang Februar 2013 zusammen mit den schon zuvor Erwähnten und Frau Kirschbauer - sie ist  der Allrounder für alle Fragen der Herzpatienten aus dem Raum Würzburg - und vier erfolgreich Herztransplantierten aus dem Raum Würzburg, habe ich mich bereit erklärt, die Gruppe zu leiten.

Zu meiner Motivation ist zu sagen, dass ich durch diese ehrenamtliche Tätigkeit die Gelegenheit habe, unsere Dankbarkeit öffentlich zu machen, dass mein Mann zu den Glücklichen zählt, dem durch ein Spenderherz ein neues Leben geschenkt wurde.
Mein Mann Konrad kam im Januar 2011, nach zwei Herzinfarkten im Sommer/Herbst 2010, mit schwacher Pumpleistung als schwerkranker Mann auf die Herzthorax-Intensivstation in das Universitätsklinikum Würzburg.

Die medizinische Betreuung war hervorragend, aber schon bald wurde klar, dass seine einzige Chance zu überleben, ein Spenderherz ist.
Er hatte Glück, dass nach zwei Monaten auf der Dringlichkeitsliste von Eurotransplant ein geeignetes Organ gefunden wurde.

Die Transplantation erfolgte im April 2011, sein schwacher Allgemeinzusatnd verbesserte sich nach kurzer Zeit.

Diese gemeinsame Erfahrung, unsere Sorgen vor und nach der Transplantation wollen wir mit anderen Betroffenen teilen.
Wir wollen Mut machen, durchzuhalten, wieder Lebensfreude zu finden, aufklären und auch dadurch die Bereitschaft für die Organspende zu fördern.

Was die Gruppe im Einzelnen auf die Beine stellt, wird die Zukunft zeigen. Jetzt schauen wir gemeinsam vorwärts und freuen uns auf eine gute gemeinsame Zeit in der großen Familie des BDO.

Regionalgruppe Würzburg und Umland
Ihre Ansprechpartner
Photo of Dorothea  Eirich Dorothea Eirich
Schönrainstr. 9, 97753 Karlstadt
Tel. (09359)12 41
Photo of Stefan  Tacsa Stefan Tacsa
Gutenberg 10, 97080 Würzburg
Tel. (0931) 99 16 363
Flyer RG Würzburg und Umland zum Download