Regionalgruppe Südbaden

Regionalgruppe Südbaden

Die Gruppe besteht seit 2011 und hat über 30 Mitglieder mit fast allen Arten von Organtransplantationen (einschließlich nach Lebendspende). Darüber hinaus gibt es einen etwa doppelt so großen Kreis von interessierten PatientInnen vor und nach Organtransplantation, der zu den Gruppentreffen eingeladen und über andere Aktivitäten der Regionalgruppe informiert wird. Das Einzugsgebiet umfasst den Ortenaukreis mit dem Zentrum Offenburg, den Schwarzwald-Baar-Kreis (Villingen-Schwenningen), den Breisgau-Hochschwarzwald (Freiburg), Landkreis Lörrach, Landkreis Waldshut (Waldshut-Tiengen) und den Kreis Konstanz.

Seit vielen Jahren besteht ein guter Kontakt zum einzigen Transplantationszentrum in Südbaden. So wurden bisher alle Auflagen der Patienten-Informationen des BDO zur Lebend-Nieren-Transplantation von Vertretern des TX-Zentrums Freiburg erstellt. Seit 2006 ist der BDO beim jährlich im Sommer stattfindenden Patienten-Informationstag im Konzerthaus Freiburg mit einem Infostand vertreten.

Seit Februar 2011 wird monatlich eine Sprechstunde für Patienten vor und nach einer Lungen- und Herz-Lungentransplantation in der Lungen-TX-Ambulanz und auf der Pneumologie-Station Brehmer angeboten.

Zu den bisherigen Aktivitäten der Regionalgruppe gehören u.a. Infostände bei Selbsthilfetagen (z. B. Waldshut), auf Messen (z. B. Regio-Messe in Lörrach, GEWA Konstanz), Vorträge zur Organspende in Selbsthilfegruppen und Schulklassen oder zur Lungentransplantation sowie der Austausch mit anderen Selbsthilfegruppen auf Kreisebene und Teilnahme an Fortbildungen.

Regionalgruppentreffen:
Die Vortragsthemen für die Treffen der Regionalgruppe werden für ein Jahr im Voraus geplant. Pro Jahr sollen drei Treffen in Freiburg (Universitätsklinikum) und eines in Konstanz (Klinikum Konstanz in Zusammenarbeit mit Priv.-Doz. Dr. med. Hans-Joachim Kabitz) stattfinden.
Die Termine werden Ihnen u.a. hier auf den Webseiten des BDO angekündigt.


Burkhard Tapp, Regionalgruppenleiter Südbaden

Burkhard Tapp, Regionalgruppenleiter Südbaden

1956 wurde ich in Potsdam geboren und wuchs ab 1961 in Hanau auf. Nach dem Abitur studierte ich in Freiburg/Breisgau Sozialpädagogik. Danach arbeitete ich in Münster/Westfalen als Leiter einer Außenwohngruppe gemeinsam mit meiner Frau in der Heimerziehung als Elternersatz.

Aufgrund einer mit eineinhalb Jahren festgestellten chronischen Lungenerkrankung (Bronchiektasien) und einem später hinzugekommenen Lungenemphysem und einem Cor pulmonale wurde ich Ende 1991 auf die Warteliste für eine Doppellungentransplantation genommen. Im Sommer 1992 erfolgte dann die Berentung wegen Erwerbsunfähigkeit. Nach über zehnjähriger Wartezeit konnte ich 2002 erfolgreich in Hannover transplantiert werden.

Bereits während meiner Wartezeit engagierte ich mich im BDO: zunächst im Vorstand (insgesamt etwa 12 Jahre), war ca. 20 Jahre verantwortlich für die BDO-Zeitung transplantation aktuell, mache Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für den Verband und bin einer der Ansprechpartner des Fachbereichs Lungen- und Herz-Lungen-Transplantation.

Seit 2007 bin ich in Südbaden für den BDO aktiv und arbeite im Aktionsbündnis Organspende Baden-Württemberg mit.

Außerdem arbeite ich seit Sommer 2006 als Patientenvertreter im Bereich Qualitätssicherung in der Bundesfachgruppe Herz- und Lungentransplantation beim Aqua-Institut (Göttingen) bzw. IQTIG (Berlin) mit. Seit Juli 2015 vertrete ich die Patienteninteressen in der AG Richtlinien Thorakale Organe der Bundesärztekammer (Berlin, ab Oktober 2016: AG RL BÄK Herz und AG RL BÄK Lunge).

Seit September 2014 lebe ich mit Ulrike Reitz-Nave, ihrer Tochter Paulina und ihrer Mutter (Jahrgang 1932) im Weinort Sasbach am Kaiserstuhl.

Zu meinen Hobbys zählen u.a. Wandern, Lesen (Krimis und Geschichtsromane) und ins Kino gehen.


Ulrike Reitz-Nave (55), stellvertretende Regionalgruppenleiterin Südbaden

Regionalgruppe Südbaden: Stellvertretende Regionalgruppenleiterin berufen

Anfang September 2016 hat der BDO-Vorstand Frau Ulrike-Reitz-Nave zur stellvertretenden Regionalgruppenleiterin für die Regionalgruppe Südbaden berufen.

1961 wurde ich in Hanau am Main geboren. Seit vielen Jahren lebe ich am Kaiserstuhl mit meiner Tochter Paulina Lena-Marie (14) und seit 2014 mit meiner Mutter (84) und Burkhard Tapp (60), dem Leiter der Regionalgruppe Südbaden, zusammen. Zum Haushalt gehören drei Hühner und neuerdings eine zugelaufene Katze Außerdem habe ich noch zwei erwachsene Söhne, die in Freiburg und Tübingen studieren.

Bereits in den vergangenen vier Jahren konnte ich Herrn Tapp bei seinem ehrenamtlichen Engagement für die Regionalgruppe Südbaden unterstützen und habe so auch den BDO kennengelernt. Als ausgebildete Hauswirtschafterin kann ich den Gruppenmitgliedern wichtige Hinweise zum hygienischen Arbeiten mit Lebensmitteln und zur Ernährung geben. Erfahrung mit der Selbsthilfe konnte ich schon früher in drei Jahren Stillgruppenarbeit sammeln. Durch die Beziehung mit Herrn Tapp (Doppellungentransplantation 2002) mache ich nun seit einigen Jahren auch Erfahrungen mit der Situation als Angehörige eines Transplantationsbetroffenen. Darüber hinaus kenne ich als chronisch Kranke auch diese Seite.

Zu meinen Hobbys zählen u.a. Lesen, in die Sauna gehen, Wandern und mein Garten.

Übrigens: Das nächste Treffen der Regionalgruppe Südbaden findet am Mittwoch, den 23. November 2016 um 16 Uhr im Konferenzraum Kaiserstuhl in der Chirurgischen Klinik des Universitätsklinikums Freiburg statt. Es wird u.a. einen Vortrag zum Thema „Rehabilitation vor und nach Organtransplantation – Was muss ich beachten?“ und selbst gebackenen Kuchen geben.


Ministerialrat Walter Fessel, Privatdozentin Dr. med. Christina Schleicher, (© Foto: Andrea Jagoda, Pressestelle/Unternehmenskommunikation Klinikum Konstanz)

Besonderes Engagement für die Organspende Auszeichnung für das Klinikum Konstanz

Konstanz, 3. Dezember 2015. Im Klinikum Konstanz setzen sich Transplantationsbeauftragte, Ärzte und Pflegende unterstützt von der Klinikleitung seit vielen Jahren für die Organspende ein. Dieses Engagement wurde heute in einer Feierstunde mit einem Preis gewürdigt. Die Auszeichnung wurde vergeben vom Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familien, Frauen und Senioren des Landes Baden-Württemberg gemeinsam mit der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO), der Landesärztekammer und der BadenWürttembergischen Krankenhausgesellschaft (BWKG).

mehr ...


Priv.-Doz. Dr. med. Przemyslaw Pisarski überreicht Burkhard Tapp den Bildband "Nationalpark Schwarzwald" zum Dank für seinen Einsatz für Transplantationsbetroffene (Foto © Matthias Bock, Transplantationszentrum Freiburg)

Leiter der Regionalgruppe Südbaden geehrt

Im Rahmen des elften Patienten-Informationstages Nierentransplantation des Transplantationszentrums Freiburg am 9. Juli 2016 wurde Burkhard Tapp, Leiter der Regionalgruppe Südbaden des BDO, für sein Engagement vor den ca. 250 TeilnehmerInnen geehrt. Priv.-Doz. Dr. med. Przemyslaw Pisarski, Leiter der Sektion Transplantationschirurgie bedankte sich für seine "über Jahre anhaltende, immer ideenreiche und für die Patienten so wertvolle Unterstützung". Dem naturverbundenen Regionalgruppenleiter überreichte er einen aktuellen Bildband über Baden-Württembergs einzigen Nationalpark. Burkhard Tapp freute sich über die Anerkennung seines langjährige Engagement und versprach sich weiterhin gemeinsam mit dem Transplantationszentrum für Patienten und auch deren Angehörige einzusetzen.


Nordic Walking
Ihr Ansprechpartner
Photo of Burkhard  Tapp Burkhard Tapp
Neudorfstr. 2a, 79361 Sasbach am Kaiserstuhl
Tel. (07642) 9 27 93 17
Fax (07642) 9 27 93 18
Mobil  (0175) 16 35 777
Photo of Ulrike  Reitz-Nave Ulrike Reitz-Nave
Neudorferstr. 2a, 79361 Sasbach am Kaiserstuhl
Tel. (07642) 9 27 93 17 (AB)
Brief an InterssentInnen der RG Südbaden
Flyer RG Südbaden zum Download